Nach meiner Ausbildung zur Kinderkrankenschwester war ich auf der Neugeborenenstation der Universitätskinderklinik Heidelberg tätig, bis ich 2005 auf die FIPS (Intensivpflegestation für Frühgeborene) der Universitätsfrauenklinik gewechselt habe.

Seit der Geburt meines Kindes im Jahr 2009 bin ich in Elternzeit. Schon bei der Arbeit mit Neu-und Frühgeborenen lag mir das Wohl der Kinder und Babys am Herzen.

So versuche ich auch jetzt die Voraussetzungen für die optimale Entwicklung meines eigenen Kindes zu schaffen.

Und sein Kind zu Tragen gehört zu den einfachsten und effektivsten Möglichkeiten die Entwicklung seines Kindes positiv zu beeinflussen. Zum einen belegen wissenschaftliche Erkenntnisse die positive Wirkung des Tragens, zum anderen ist es seit Tausenden von Jahren die natürliche, angeborene Art des Menschen, sich um seinen Nachwuchs zu kümmern und ihm Sicherheit und Wärme zu geben.

Daher habe ich 2010 eine zusätzliche Ausbildung zur professionellen Trageberaterin an der Trageschule Dresden absolviert.

Warum Tragen? Trageberaterin Trageberatung Infos Tragebilder Adresse Trageberatung